Willkommen in der Zukunft

10. Januar 2015

Back-to-the-Future-2Einen leicht verspäteten Gruß zum Jahresbeginn 2015! Auch wenn ich nicht mehr mit fliegenden Autos rechne, sieht es so aus, als würde das Jahr doch einiges für ZidZ-Fans bringen – Nike versucht beispielweise wohl tatsächlich, ihre selbstschnürenden Schuhe noch dieses Jahr auf den Markt zu bringen; mehr und mehr funktionierende Hoverboards mit verschiedener Technik werden gebaut, und natürlich treten die Stars anlässlich des Jubiläumsjahrs zusammen bei verschiedenen Conventions auf. Wir sehen uns… in der Zukunft!

Merry Christmas from Chiron Beta Prime

23. Dezember 2014

Alle Jahre wieder der Kult-Klassiker vom Macher der GlaDOS-Songs „Still Alive“ und „Want You Gone„: Eine Famile, die von der durch Roboter unterjochten (hab‘ ich „unterjocht“ geschrieben? „Beschützt“ sollte das heißen 😈 ) zukünftigen Erde verbannt wurde, schreibt eine Video-Postkarte nach Hause… In diesem Sinne: Fröhliche Weihnachten!!!
P.S.: Soylent Green ist Men… [NACHRICHT ZENSIERT]

Es weihnachtet 64’er

6. Dezember 2014

Schon auf dem C=64 gab es Weihnachts-Demos und SID-Künstler haben mit den 3 Stimmen des „Sound Interface Device“ ihre ganz eigenen Fassungen klassischer Weihnachtsmusik kreiert – hach, die gute alte Zeit! Hier gibt’s einige solcher ganz spezieller „Remixes“ für 8bit-Nostalgiker zum Download als MP3 (damit man nicht erst den Emulator anschmeißen muss).

UPDATE: Hill Valley ist überall

29. August 2014

…die Aktualisierung findet ihr diesmal am Ende des Artikels…

Naja, zumindest muss ich bei Gebäuden mit Säulenfront immer an das berühmte Gerichtsgebäude denken – zum Beispiel in meiner langjährigen Zweitheimat Coburg. Der neue Busbahnhof vor dieser Bank gäbe bestimmt eine gute Kulisse für ein DeLorean-Fotoshooting ab… (Das Foto – leicht bearbeitet – stammt ursprünglich von Störfix aus der deutschen Wikipedia. Von dem Platz gibt’s auch ein paar sehr schöne Aufnahmen im Coburger Luftbildauto-Blog! Außerdem habe ich noch hier und hier Fotos des vor nicht allzu langer Zeit renovierten Gebäudes – auch wenn es am Theaterplatz steht, handelt es sich nicht um das Coburger Landestheater – gefunden.)

Das König-Albert-Theater in Bad Elster (Bild wieder von der Wikipedia modifiziert – mit Danke an Clem Rutter) stammt erkennbar vom gleichen Architekten (Erich Basarke) und ähnelt dem Hill Valley Courthouse auf eine andere Weise (ein anderes schönes Bild hier):

…oder auch Erfurt – als Slogan für die Wiedereröffnung dieser (schon wieder) Bank (das alte Gebäude ist wohl leider in dieser Form nicht mehr erhalten) wurde sogar der allseits beliebte Spruch „Zurück in die Zukunft“ bemüht 😉

Schließlich ist mir beim Stöbern auf meiner Festplatte auch dieses Urlaubsfoto vom Rathaus in Barcelona aufgefallen, das dem „Original“ in der Form noch am nächsten kommt, auch wenn die Uhr an der falschen Stelle angebracht ist:

Passend zur Ankündigung eines neuen „Haunted Mansion“-Films: Mindestens eines der berühmten Spukhäuser aus den Disney-Parks hat ebenfalls ein ähnliches Design:

Um Halloween wird diese darüber hinaus auch noch im Stil von „Nightmare Before Christmas“ geschmückt – das Rathaus dort hat ja auch die charakteristischen Säulen, wenn auch etwas windschief:

Hmmm, die Uhr zeigt kurz nach zehn Uhr… Sollte uns das etwas sagen? 😎

Die Brauerei Carlsberg hatte eine Kampagne mit einer (fiktiven?) Universität, der „Carlsberg Fan Academy“ gestartet. Das Hauptgebäude besagter Akademie sieht schon sehr nach Hill Valley aus (man beachte die Uhr – leider zeigt sie nicht 10:04 an), wenngleich es noch wesentlich größere Seitenflügel hat.

Und dies ist der neue Apple Store am Berliner Ku’damm:

AppleStoreBerlin

NEU: Randolph Hall am College of Charleston (South Carolina, USA) ist vor allem farblich ein sehr schöner Anblick – die Uhr geht auch mal wieder nur „knapp nach“:

CoC-RandolphHall

 

AKTUALISIERT: C=64 – Remixes – ‚mal andersrum

27. Juli 2014

JETZT NEU: Ein obskures Stück von Martin Galway aus der unveröffentlichten BBC-Micro-Umsetzung des Spectrum-Spiels „Cookie“ (ja, ich weiß, technisch gesehen kein Commodore-64-Remix, aber ich hoffe, ihr lasst es mir durchgehen, nachdem Galway ja einer DER Soundgurus auf dem 64er ist) entpuppte sich als Coverversion von „Food“ (auf Deutsch heißt es „Brot“) aus dem Musical „Oliver!“…
Unter remix.kwed.org (in CD-Form auch auf www.c64audio.com) findet man eine Vielzahl an modernen Remixes alter Commodore-64-Melodien. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass einige der beliebtesten Tunes selbst Remakes und Remixes waren. Abgesehen von den offensichtlichen Kandidaten – nämlich Filmmusik, die in das dreistimmige SID-Chip-Format umgewandelt wurde, wenn ein Spiel zum Film erschien – existieren einige Commodore-Fassungen auch von anderen, teilweise sehr obskuren Stücken, die meist ganz und gar nichts mit dem jeweiligen Spielthema zu tun haben, sondern den Komponisten einfach nur gut gefallen haben und umsetzbar erschienen. Hier eine Liste einiger Stücke zum Vergleich (anklicken zum Anhören von Hörproben/-sehen von Videos, größtenteils bei YouTube und Dailymotion):

Diesmal mit „Yoda Guy“-Interview: Star Tracks geht „Zurück in die Zukunft“

28. April 2014

…und das immer wieder! Kein Wunder, bei dem Moderator…
Unter dem o.g. Titel habe ich seit Oktober 2012 eine semi-regelmäßige Radioshow (ca. 2-Monats-Rhythmus, Mittwochs um 20-22 Uhr, meist feiertagsnah) beim Internetsender „Radio Bavaria International“. Ich spiele Filmsongs, von denen einige selten, die meisten sogar überhaupt nie im Radio laufen (Paradebeispiel dafür: der restliche „Ghostbusters“-Soundtrack, der – obschon durchweg Sahne – von Ray Parker Juniors Titellied nicht nur metaphorisch übertönt wird. Vom Skandal um die angeblich von Huey „Power of Love“ Lewis geklaute Grundidee – man höre sich „I Want A New Drug“ an – sollte ich erst gar nicht anfangen…). Fast jedes Mal gibt es auch eine Verbindung zu „Zurück in die Zukunft“, z.B. auch Lieder gesungen von Crispin „George McFly“ Glover oder Tom „Biff“ Wilson. Außerdem fast immer dabei: Cover und Parodien bekannter Songs sowie die 8bit-Ecke u.a. mit SID-Remakes aus den Spielen zum Film. Die mittlerweile 12. Show (international und daher auf Englisch moderiert) läuft am 30. April (Mittwoch) von 20:00-22:00 Uhr – diesmal mit einem ganz speziellen Interviewgast, nämlich Nick „Yoda Guy“ Maley, der hier in Nürnberg ein Filmmuseum aufbauen möchte!NICKnYODAatCVIaweb
Links zu den verschiedenen Stream-Möglichkeiten findet ihr unter www.radio-bavaria-international.de! Außerdem findet ihr den Sender bei iTunes Radio im Verzeichnis „’80s Flashback“. Wer sich ein Lied wünschen will, schreibt mir eine Mail oder einen Kommentar auf die Facebook-Seite, wo es auch Infos zu den jeweils aktuellen und zukünftigen Shows gibt, oder ruft 0911/66444349 an (Anrufbeantworter-Wunschbox). Nach der Erstausstrahlung findet ihr die letzten 3 Ausgaben im Archiv unter www.radiobavariainternational.de/playlists.html. Viel Spaß!!!

Der Mann, der Captain Future in unsere Gegenwart holte

17. April 2014

…und dem wir Alf, die Simpsons und eigentlich die meisten der prägenden Vorabend- und Weihnachtsserien besonders der 80er Jahre zu verdanken haben, Schöpfer von Bill Bo, Erfinder von Willi („Maja, wo biiist duuu?“) und Flip („Hüü-hüpf!“) sowie Wickies Nasenreiben…

Interview Josef GöhlenJETZT NEU: Endlich ist ein längeres Interview, das Dr. Jörn Krieger und ich noch im letzten Jahr geführt haben, „offiziell“ erschienen, und zwar in der aktuellen Printausgabe der „Good Times kult!“ (S. 88 – kann das eine unbewusste Anspielung auf BTTF sein?). Für die Zeitschrift musste das Ganze noch zusammengekürzt werden; die Langfassung gibt es aber immerhin online (auch wenn leider der Link, den man beim Artikel abgedruckt hat, so nicht funktioniert, weil ein Bindestrich fehlt 🙁 ): Hier klicken (externer Link zum „Good Times kult!“ – Magazin)

Ob seines Lebenslaufs bleibt jeder Versuch, Josef Göhlen mit einem derartigen Titel zu versehen, ein unvollständiger solcher. Auch wenn ihn viele nicht namentlich kennen, steckt doch wahnsinnig viel von seinem Geist im damaligen Programm des ZDF und damit auch in den Kindern meiner Generation (so sie denn fernsehen durften 😉 ). Ich freue mich daher besonders, dass er sich für ein kleines Interview begeistern ließ; es ist dies ein erster „Versuchsballon“ – Herr Göhlen hat schon angedeutet, dass er gerne noch mehr Erzählungen mit uns teilen könnte… Mit anderen Worten, wenn auch ihr, die Leser, Fragen habt, schreibt sie in die Kommentare oder per Mail an mich. Aber für den Moment erfreut euch an den interessanten Einsichten, die dieser besondere Interviewpartner uns schon jetzt gönnt: Hier klicken für das Interview!

Die Süddeutsche Zeitung würdigte im „Panorama“ ihrer Wochenendausgabe vom 8./9.9.2012 übrigens das Lebenswerk Göhlens unter dem sinnigen (auf die Biene Maja bezogenen) Titel „Cogito Ergo Summ Summ“ – leider offenbar nur kostenpflichtig herunterladbar…

Sommerzeitsprung

29. März 2014

Die einzige Gelegenheit für Zeitreisefans, zumindest 2x im Jahr eine Stunde wortwörtlich zu überspringen ➡ In der Nacht zum Sonntag (30.03.2014) um 2 wird/wurde mal wieder die Uhr auf 3 vorgestellt. Nachdem ich es – trotz der diversen Hinweise aller möglichen Medien – zumindest in meiner Studizeit gelegentlich wirklich geschafft habe, noch 2-3 Tage unbemerkt in der „alten“ Zeit zu leben (glaubt mir, das geht), dachte ich, ein kleiner Hinweis passt durchaus hierher – sind doch Zeitreisen eines der Themen dieses Blogs 😉

P.S.: Bis 2008 gab es hierzulande tatsächlich ein Zeitgesetz (ZeitG)! Schade, dass das inzwischen zum „Gesetz über die Einheiten im Messwesen und die Zeitbestimmung“ geändert wurde, was wesentlich weniger „griffig“ klingt. Wenn die entsprechende Zeitmaschine wirklich erfunden worden wäre, hätte man so schon den passenden Paragraphen parat gehabt und nur noch kleine Modifikationen vornehmen müssen 🙄

Welches Filmauto wäre deines?

20. März 2014

Ganz nett – und ich habe nur einen Versuch gebraucht, um tatsächlich mein Lieblingsauto zugewiesen zu bekommen. Hmpf, aber sie schreiben in der Grafik den DeLorean falsch… 🙁

Aston Martin, VW-Bus oder das Batmobil - was ist dein perfektes Auto?

Need For Speed auf moviepilot

Neuerscheinung: Zurück in die Zukunft – Top Movies

11. Februar 2014

topmoviesÜber einen Mangel an Publikationen zum Thema „Zurück in die Zukunft“ konnte man sich in letzter Zeit in der Tat nicht beschweren. Da gab es die Essay-Sammlung „The Worlds of Back to the Future“ von Sorcha Ni Fhlainn, ein Buch aus der Reihe „BFI Film Classics“ von Andrew Shail & Robin Stoate und – erst kürzlich erschienen – die Chronologie von „Hasslein Books“ (eine Anspielung auf ihr Erstlingswerk über „Planet der Affen“), die ein wenig früher mit „A Matter of Time“ auch ein Lexikon von Personen und Begriffen herausgebracht haben; wer regelmäßig das etwas häufiger aktualisierte Facebook-Blog von www.hillvalley.de liest, wird die Links dorthin vielleicht bereits gesehen haben, und auch, dass es wieder einmal ein Fall von nervigen, realitätsfernen Copyright-Gesetzen ist: Dem DeLorean auf dem Cover fehlt das „DMC“-Logo. Aber ich schweife ab…
Das nun vorliegende Buch, das unter der Ägide der Kino-Zeitschrift „Moviestar“ erschienen ist, beschäftigt sich zunächst mit den Karrieren der Hauptbeteiligten, wobei ich mich darüber gefreut habe, dass auch einmal der Kameramann Dean Cundey (der bekanntlich auch eine Gastrolle in Teil 3 hatte) dabei ist. Auch die Kurzbiographien der Herren Zemeckis, Spielberg, Fox, Lloyd und Wilson sowie von Ms. Thompson sind goldrichtig (Bob Gales Bio taucht komischerweise erst später in einer Textbox auf, dagegen sind Kathleen Kennedy und Frank Marshall noch vorne vertreten). Besonders schön fand ich in diesem Teil die Inklusion des „Question Song“ von Tom Wilson, der selbstironisch davon berichtet, wie nervig er manche Interviewfragen findet, bei denen er immer auf die Rolle des „Biff“ reduziert wird. Eine deutsche Übersetzung wäre hier aber sinnvoll gewesen, nachdem es sich ja jetzt endlich einmal um das lange überfällige Buch für den deutschen Markt handelt. Den ganzen Beitrag lesen »

Seit(en)reise:  1 2 3 4 ... 47 vorwärts>