„Schwerstarbeit“ – exklusives Interview mit Ernst Jacobi

EJacobiVon Schlöndorffs „Blechtrommel“ bis zum – übrigens in meiner Lieblingsstadt Bamberg gedrehten – „Sams in Gefahr“, um nur einmal auf Filmrollen einzugehen: Man müsste schon die letzten Jahrzehnte auf der sprichwörtlichen Insel ohne Medienanschluss verbracht haben, um Ernst Jacobi nicht zu hören oder zu sehen (und sei es nur „unbeabsichtigt“). Nun hat sich der bekannte Schauspieler und Synchronsprecher, „geb. ’33“ (so der Titel seiner Jugenderinnerungen) und Wahl-Münchner, wie bereits im vorigen Blogbeitrag angekündigt, für ein kleines Fax-/E-Mail-Interview mit dem Hill Valley Blog über seine Synchronarbeit an ZidZ 1 zur Verfügung gestellt und damit eine von manchen Fans als schmerzlich empfundene Informationslücke geschlossen. Immerhin ist vielen inzwischen bekannt, dass Ernst Jacobi die Wahrnehmung der Rolle von „Doc Brown“ in der deutschen Öffentlichkeit mit seiner Stimme maßgeblich geprägt hat – in Teil 2 und 3 übernahm dann ja Lutz Mackensy, mit dem Andreas von zidz.com und ich bereits im Interview das Vergnügen hatten, diese „Schwerstarbeit“ (Zitat E. Jacobi) und drückte dem Doc seinen markanten Stempel auf.
Hier nun das neue Interview (PDF-Format) – viel Vergnügen beim Lesen und noch einmal tausend Dank an Herrn Jacobi!
Eine „offizielle“ Kurzbiografie findet ihr übrigens auf der Seite seines Managers Marc Rosenberg, dem ich auf diesem Wege auch noch ein mal sehr herzlich für die Herstellung des Kontakts und die freundliche Zusammenarbeit danken möchte.
Nachtrag: Ein sehr schönes Gespräch mit Ernst Jacobi gibt es bei BR alpha – hier klicken, um es herunterzuladen (PDF)!

6 Reaktionen zu “„Schwerstarbeit“ – exklusives Interview mit Ernst Jacobi”

  1. GrandmasterA

    Na, das ist doch toll… Danke auch von meiner Seite an Herrn Jacobi für die Beantwortung der Fragen. Vielleicht sollten wir nun noch Thomas Petruo zur Trilogie interviewen? Immerhin ist der sogar registriertes Mitglied auf ZidZ.com und weiss von der großen Fangruppe der Filme… Er hatte sich schon einmal ausführlich zu einem Forenthema geäußert… von daher könnte von seiner Seite aus sicherlich noch einiges interessantes zu den Synchronarbeiten an allen 3 Filmen zu erfahren sein…

    Hast Du ggf. Interesse, das nochmal in die Hand zu nehmen? Mir fehlt momentan leider die Zeit…

  2. Jörg

    Anfrage an „Biff“ ist auf dem Weg – vielleicht klappt’s!

  3. andypiano

    Mööönsch Jörg, bin durch Zufall auf diesen beeindruckenden Blog gestoßen und völlig perplex, dass es mir als eingefleischtem ZidZ – Fan über all die Jahre nicht aufgefallen ist, dass der große Ernst Jacobi die Synchronstimme vom Doc gesprochen hat.
    Ich hatte das große Glück in den achtziger Jahren Jacobi im Hamburger Schauspielhaus unter der Regie von Peter Zadek in dem Musical „Ghetto“ zu erleben.

    Herzliches Dankeschön für das Interview!

    andreas alias andypiano

  4. Hill Valley Blog » Blog Archiv » “Dem Affen so richtig Zucker geben” – ein Interview mit Thomas Petruo

    […] freue ich mich, meinen Lesern ein bisschen “exclusive content” bieten zu können. Diesmal hat es die deutsche Stimme von “Biff”, Thomas […]

  5. Hill Valley Blog » Blog Archiv » Mehr wirres Haar = besserer Lloyd?

    […] Demnach müssten “Das Traum-Team” (wo Christopher Lloyd wie bei ZidZ I noch von Ernst Jacobi synchronisiert wird) und “Addams Family” gaaanz grottenschlecht sein – eine Meinung, der ich mich […]

  6. Hill Valley Blog » Blog Archiv » Neuerscheinung: Zurück in die Zukunft – Top Movies

    […] den deutschen Markt vor allem auch ZidZ-bezogene mit den Synchronsprechern, wie ich sie z.B. hier, hier und hier ja bereits vorliegen habe. Aber auch Claudia Wells, die ursprüngliche Jennifer, ist […]

Einen Kommentar schreiben