Spuren auf dem Mars

You can download & listen to the Interview (MP3 format) right here; a transcript (in English) is available here.

Das Interview (ohne die Musikstücke dazwischen) könnt ihr hinter diesem Link nachhören; eine deutsche Übersetzung gibt es hier. Außerdem existiert ein englischsprachiges Transkript, das hier zu lesen ist.

Für meine Internet-Radioshow „Star Tracks“ auf Radio Bavaria International durfte ich kürzlich erneut ein bisschen virtuelle Hollywood-Luft schnuppern: Andy Weir, Autor des Romans „Der Marsianer“ hat mir ein Skype-Interview gewährt, über seine Arbeit als Schriftsteller und natürlich auch und vor allem über die kommende Verfilmung mit dem Untertitel „Rettet Mark Watney“ gesprochen. Im Regiestuhl sitzt niemand Geringerer als Kultregisseur Ridley Scott, der sich auf dem Gebiet der Science Fiction u.a. mit „Alien“ und „Blade Runner“ einen Namen gemacht hat; die Hauptrolle ging an Matt Damon – der durfte zwar erst kürzlich in „Interstellar“ auf einem fremden Planeten stranden, aber Andy Weir ist überzeugt, dass das kein Hindernis sein dürfte (näheres im Interview). Andy hat mir übrigens auch anvertraut, dass er für den 21. Oktober eine Willkommensparty für Marty McFly plant – ein prominenter ZidZ-Fan also!

Eine Reaktion zu “Spuren auf dem Mars”

  1. Volker

    Hallo Jörg,
    danke für den Link und das interessante Interview! Gute Werbung für den MARSIANER ist immer prima! Bin auf den Kinofilm schon sehr gespannt!
    Hier mein Gegenlink zu meinem Blogpost über den MARSIANER:
    volkerhoff.com/update-zum-kinofilm-der-marsianer
    Galaktische Grüße!
    Volker

Einen Kommentar schreiben

This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)

Um ein Spam-Paradoxon zu vermeiden, gib bitte die 4 Zeichen im Bildvordergrund (Zahlen von 0 - 9 und Buchstaben von A - F) in das Feld ein.

  

Grundgütiger! Ich kann das nicht lesen. Bitte Code